Was ist integrative Kinesiologie?

Integrative Kinesiologie besteht aus der Basiskinesiologie, fünf Elemente-Psychologie und dem gesprächstherapeutischen Ansatz nach Carl. R. Rogers.
Die heutige Kinesiologie nutzt die neurologischen Erkenntnisse wie auch das alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin.
Im Gespräch und mit Hilfe kinesiologischer Techniken erfährt der Klient die persönliche Lebenssituation aus einer anderen Sichtweise.

Mit dem Muskeltest werden Störungen und Ursachen analysiert.
Wie Festgefahrenes gelöst und in Bewegung kommt, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Kinesiologie ist eine sanfte und wirkungsvolle Methode, um Energieblockaden aufzulösen und eigene Potenziale sowie Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Stress, negative Gefühle und Gedanken zeigen sich zuerst im Körper, deshalb ist es sinnvoll dort anzusetzen. Neue Denk-und Verhlaltensmuster werden in der integrativen Kinesiologie erlernt und verändert.

Integrative Kinesiologie richtet sich an alle Menschen, welche etwas verändern möchten, egal welchen Alters.

Kinesiologie ist Präventivmedizin und ersetzt keine medizinische Untersuchung.



"Kinesiologie: den Körper sprechen lassen"

Gefuehle verbunden
"Die Selbsterkenntnis ist die Quelle allen Wissens"
(Lu Chiu-Yüan)